Was ist Bridge?

Bridge ist ein Kartenspiel für vier Personen.

Es wird mit einem festen Partner gegen ein anderes Paar gespielt.

Man sitzt seinem Partner gegenüber und bietet in der ersten der beiden Phasen des Spiels, dem Reizen, möglichst genau die Anzahl von Stichen, die man mit der gewählten Trumpffarbe oder ohne festgelegte Trumpffarbe machen kann. Das höchste Gebot gilt.

 

In der zweiten Phase, dem Spielen, geht es darum, die gereizte Anzahl von Stichen zu bekommen – und mehr, wenn möglich. Bridge wird mit einem 52iger Blatt gespielt, die vier Farben heißen : Pik, Coeur, Karo und Treff; die Wertigkeit der Karten geht von der höchsten, dem Ass, über König, Dame, Bube bis hinunter zur 2. 

 

Um mit dem Bridgespielen beginnen zu können, benötigt man keinen jahrelangen Bridgeunterricht, sondern Spaß am Kartenspielen und Interesse an Taktik und Strategie. Die didaktischen Methoden, nach denen in Deutschland Bridge vermittelt wird, ermöglichen einen raschen Einstieg in das Spiel und erlauben es dem Anfänger, sehr schnell selbst zu spielen. Allerdings geht es nicht ganz ohne die Kenntnis der Strukturen des Spiels.

 

Das Bridgespiel in einer Vierer-Runde ist bereits reizvoll. Eine Steigerung bedeutet
aber noch das Turnierbridge, wie es in Bridgeclubs gespielt wird.

Hier sind Zufall und Kartenglück ausgeschaltet. Nach Beendigung eines Spiels werden die Karten jedes Spielers in sogenannten Boards separat zusammengesteckt. Sie werden dann von den übrigen am Turnier beteiligten Paaren in der gleichen Austeilung nachgespielt. Es kommt also nicht auf das erreichte Ergebnis an sich an, sondern auf das in der Relation zu den anderen Resultaten erzielte Ergebnis. Für die Platzierung ist einzig entscheidend, was man aus seinen Karten verglichen mit dem Rest des Feldes macht. Es gibt keine guten und schlechten Karten! So ist das Denkspiel Bridge geradezu dazu prädestiniert, auch als Leistungssport betrieben zu werden.

 

In vielen Ländern der Erde wird in gestaffelten Ligen Bridge gespielt. Und es werden Landesmeisterschaften und internationale Turniere bis hin zu Weltmeisterschaften ausgetragen.